Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
"Fahrlässiges Dopingvergehen": DFB verwarnt Duisburger Bajic

Fußball "Fahrlässiges Dopingvergehen": DFB verwarnt Duisburger Bajic

Der bosnische Innenverteidiger Branimir Bajic vom Zweitligisten MSV Duisburg ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) aufgrund eines "fahrlässigen Dopingvergehens" verwarnt worden.

Voriger Artikel
Hoffenheim-Coach Nagelsmann hofft auf Patzer der Konkurrenz
Nächster Artikel
Bei Titelgewinn in Berlin: FC Bayern wird nicht feiern

"Fahrlässiges Dopingvergehen": DFB verwarnt Duisburger Bajic

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Duisburg. Dies teilte der DFB am Freitag mit.

Bajic hatte am 13. und 14. April ohne Rücksprache mit seinem Mannschaftsarzt das Asthma-Spray seines Sohnes benutzt, das die nur in geringen Mengen erlaubte Substanz Salbutamol enthielt. Wenig später informierte Bajic die Nationale Anti Doping Agentur (NADA) über den Zwischenfall.

Nach Rücksprache mit der NADA nahm der 35-Jährige an den folgenden drei Tagen nicht am Mannschaftstraining teil und verzichtete auf einen Einsatz im Spiel gegen 1860 München (2:1). Die Einnahme des bronchienerweiternden Wirkstoffs Salbutamol ist nicht grundsätzlich verboten, der Einsatz muss jedoch auf einem Doping-Kontrollformular der NADA schriftlich erwähnt werden und ist auf höchstens 1600 Mikrogramm über 24 Stunden beschränkt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr