Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fall Blatter: DFB fordert Aufklärung und Reformen

Fußball Fall Blatter: DFB fordert Aufklärung und Reformen

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat eine konsequente Aufklärung aller Vorwürfe gegen den FIFA-Präsidenten Joseph S. Blatter gefordert und den Ruf nach umfassenden Reformen im Weltverband erneuert.

Voriger Artikel
MSV-Coach Lettieri nach Pleite in Berlin unter Druck
Nächster Artikel
Spurs demütigen Manchester und De Bruyne

Fall Blatter: DFB fordert Aufklärung und Reformen

Quelle: DANIEL ROLAND / STR / SID-IMAGES/AFP

Frankfurt/Main. "Das Präsidium hat mit großer Bestürzung auf die jüngsten Ermittlungen bei der FIFA reagiert und ist fassungslos über das Ausmaß und die Schwere der im Raum stehenden Anschuldigungen", teilte der DFB am Samstag mit.

Auch wenn bis zur Klärung die Unschuldsvermutung gelte, sehe sich das Präsidium in der Haltung bestärkt, "dass das aufgezeigte Vorhaben einer grundlegenden FIFA-Reform mit aller Entschlossenheit vorangetrieben werden muss".

"Ungeachtet der neuen Turbulenzen, von denen ich wie alle anderen Mitglieder am Freitag auf der Sitzung des Exekutivkomitees in Zürich nicht unterrichtet wurde, muss es bei dem eingeschlagenen Weg bleiben", sagte DFB-Präsident Wolfgang Niersbach (64). "Die zuständige Reformkommission muss in den kommenden beiden Sitzungen das Reformpaket so weit vorbereiten, dass es durch das Exko im Dezember verabschiedet werden kann. Danach sind alle Nationalverbände aufgerufen, am 26. Februar 2016 auf dem FIFA-Kongress dafür zu stimmen, um die nötige Dreiviertel-Mehrheit zu erreichen."

Die Schweizer Bundesanwaltschaft hatte am Freitag kurz nach dem Abschluss der Exekutivsitzung beim Fußball-Weltverband in Zürich bekannt gegeben, dass bereits am Donnerstag ein Strafverfahren gegen Blatter (79) eröffnet worden ist. Der Vorwurf lautet Untreue.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr