Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Regen

Navigation:
Fan-Zonen: Frankreich verdoppelt das Sicherheitsbudget für die EURO

Fußball Fan-Zonen: Frankreich verdoppelt das Sicherheitsbudget für die EURO

Der französische Staat verdoppelt das Sicherheitsbudget für den Schutz der Fan-Zonen während der Fußball-Europameisterschaft (10. Juni bis 10. Juli). Statt der geplanten zwölf Millionen sollen nun 24 Millionen Euro eingesetzt werden, um die Fans in den zehn Spielorten zu schützen.

Voriger Artikel
Ingolstadts Hübner wechselt nach Hoffenheim
Nächster Artikel
FIFA-Chef Infantino appelliert: "Unsere Taten sollten im Mittelpunkt stehen"

Fan-Zonen: Frankreich verdoppelt das Sicherheitsbudget für die EURO

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

Paris. "Jede öffentliche Veranstaltung kann gefährlich sein, aber wir wollen kein Klima der Angst schüren", sagte Frankreichs Sportminister Patrick Kanner am Donnerstag: "Kein Event war so sicher wie die EURO 2016."

Beim Fan-Fest auf dem Pariser Champ de Mars etwa, das für 92.000 Menschen konzipiert ist, werden 800 bis 900 Sicherheitskräfte zur selben Zeit im Einsatz sein, also etwa einer für 100 Besucher. Dies ist auch ein Resultat der Anschläge von Paris am 13. November 2015.

Für die komplette Europameisterschaft werden 10.000 bis 12.0000 private Sicherheitsleute engagiert. Dies betrifft die zehn Stadien, die Quartiere der 24 Mannschaften sowie die Fan-Zonen. Außerdem will Frankreich das übrige Land sowie die Reiserouten mit 10.000 Soldaten sichern.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr