Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fangewalt in Sachsen-Anhalt stark gestiegen

Fußball Fangewalt in Sachsen-Anhalt stark gestiegen

Ausschreitungen gewaltbereiter Fußball-Fans haben in Sachsen-Anhalt in der vergangenen Saison signifikant zugenommen. Wie die Mitteldeutsche Zeitung berichtet, wurden in der Spielzeit 2015/2016 bei gewalttätigen Auseinandersetzungen im Rahmen von Fußball-Spielen 92 Menschen, darunter 46 Polizisten, verletzt.

Voriger Artikel
DFB-Team plant Papstaudienz in Rom - Bierhoff: "Positive Signale"
Nächster Artikel
Kaninchenplage auf Platz 11 - Werder-Nachwuchs muss umziehen

Fangewalt in Sachsen-Anhalt stark gestiegen

Quelle: Sebastian Wells / pixathlon/SID-IMAGES

Halle. 2014/15 waren 49 Körperverletzungen gezählt worden, eine Saison zuvor waren 42 Personen betroffen.

Erst am Mittwoch hatte es einen Todesfall gegeben. Ein Anhänger des 1. FC Magdeburg erlag seinen schweren Kopfverletzungen, nachdem er aus bisher noch ungeklärten Gründen aus einem fahrenden Zug gestürzt war. Zuvor soll es laut Polizeiangaben zu einer Auseinandersetzung zwischen dem Verstorbenen und seiner Begleiter mit Fans des Ligakonkurrenten Hallescher FC gekommen sein.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr