Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fanshop-Panne: HSV verkaufte Fanshirts mit Hertha-Motiv

Fußball Fanshop-Panne: HSV verkaufte Fanshirts mit Hertha-Motiv

Dem Fußball-Bundesligisten Hamburger SV ist nach dem Aus im DFB-Pokal bei Viertligist Carl Zeiss Jena (2:3 n.V.) und der Rucksack-Affäre ein weiterer Fauxpas unterlaufen.

Voriger Artikel
Favre glaubt an enges Titelrennen
Nächster Artikel
Catania soll mit Zwangsabstieg und Punktabzug bestraft werden

Fanshop-Panne: HSV verkaufte Fanshirts mit Hertha-Motiv

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Hamburg. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, verkauften die Hanseaten in ihrem Fanshop ein T-Shirt, auf dem eine Collage von verschiedenen HSV-Choreographien aus dem Stadion zu sehen war. Eines der Motive zeigte allerdings den Fanblock von Ligarivale Hertha BSC.

Darauf zu sehen war der Schriftzug "Erstklassig", den die Fans der Berliner vor zwei Jahren ausgerechnet im Spiel gegen die Hamburger präsentiert hatten. Der HSV hat den Verkauf des T-Shirts inzwischen gestoppt, es ist online nicht mehr zu kaufen.

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr