Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fast elf Millionen sahen DFB-Sieg gegen Polen

Fußball Fast elf Millionen sahen DFB-Sieg gegen Polen

Der Kölner TV-Privatsender RTL hat am Freitag mit der Live-Übertragung des EM-Qualifikationsspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Polen (3:1) in Frankfurt/Main im Quotenrennen erwartungsgemäß den Tagessieg geholt.

Voriger Artikel
Bierhoff hat keine Ambitionen: "Ich werde nicht DFB-Präsident"
Nächster Artikel
EM-Qualifikation: Deutschland am Montag gegen Schottland

Fast elf Millionen sahen DFB-Sieg gegen Polen

Quelle: Daniel ROLAND / SID-IMAGES/AFP

Frankfurt/Main. Mit durchschnittlich 10,98 Millionen Zuschauern verfehlten die Kölner die Elf-Millionen-Grenze nur knapp.

Nach 10,18 Millionen Fans während der ersten Halbzeit (Marktanteil MA: 34,6 Prozent) saßen nach der Pause 11,77 Millionen Zuschauer (MA: 42,0) vor den Bildschirmen. In der Spitze waren gegen Spielende 12,71 Millionen Fans (MA: 47,3) am TV-Gerät dabei. Die anschließende Zusammenfassung weiterer EM-Ausscheidungsspiele verfolgten noch 4,54 Millionen Zuseher (25,7).

Seit Übernahme der TV-Berichterstattung über die Qualifikationsspiele der deutschen Weltmeister-Elf im vergangenen Sommer hat RTL bislang zweimal die Grenze von durchschnittlich elf Millionen Zuschauern durchbrechen können. Den bislang höchsten Zuspruch brachte die Begegnung Ende März in Georgien (2:0) mit durchschnittlich 11,6 Millionen Fans und in der Spitze sogar 13,56 Millionen Fußball-Interessierten an den TV-Geräten. Beim 1:1 im vergangenen Jahr gegen Irland hatte der Mittelwert 11,11 Millionen Zuschauer betragen.

Durch die Freitag-Begegnung der Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sowie die Rahmenberichterstattung lag RTL im Tagesvergleich mit den Konkurrenzsendern weit vorn. Die ARD-Tagesschau als meistgesehene Sendung hinter dem Fußball-Programm kam auf 4,32 Millionen Zuschauer (MA: 17,3 Prozent).

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
13. April 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 144 6 2. Marx Beate 1979 PhysioSpa Hannover 104 6 3. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 56 4 4. Knoop-Wente Marion 1968 TKH 53 4 5. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 53 4 6. Krause Ma [...]

mehr