Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 1 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Favre befürchtet weiteren personellen Aderlass

Fußball Favre befürchtet weiteren personellen Aderlass

Trainer Lucien Favre vom Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach befürchtet einen weiteren personellen Aderlass nach der laufenden Saison. "Die Besten werden immer gehen, auch im kommenden Sommer schon.

Voriger Artikel
Pizarro schon in Bremen - Rückkehr zu Werder fast perfekt
Nächster Artikel
Aubameyang und Piszczek wieder in Dortmund

Favre befürchtet weiteren personellen Aderlass

Quelle: firo/Sebastian El-Saqqa / SID-IMAGES/FIRO

Mönchengladbach. Ich spreche nicht von England, sondern von Teams in Deutschland, die deutlich mehr als wir bezahlen können", wird der Coach des derzeitigen Tabellenschlusslichts in der Bild-Zeitung zitiert.

Favre nannte keine Klubs, meinte vermutlich aber Bayern München, den VfL Wolfsburg oder Borussia Dortmund. Schon vor der Saison sollen zum Beispiel die Bayern Granit Xhaka einen lukrativen Vertrag vorgelegt haben. Doch der Schweizer Nationalspieler habe abgelehnt.

Vor der Spielzeit mussten die Gladbacher in Nationalspieler Max Kruse (Wolfsburg) und Weltmeister Christoph Kramer (Leihgabe aus Leverkusen) zwei Leistungsträger ziehen lassen.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr