Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Favre glaubt an enges Titelrennen

Fußball Favre glaubt an enges Titelrennen

Lucien Favre hofft in der neuen Bundesliga-Saison auf einen spannenderen Titelkampf als zuletzt - und auf einen anderen Meister als Bayern München. "Es wäre für alle gut, wenn es nicht so wäre oder nach drei Titeln in Folge zumindest enger als zuletzt", sagte der Trainer von Borussia Mönchengladbach der Sport Bild und glaubt: "Einen Vorsprung von 20 oder 25 Punkten wird es nicht geben.

Voriger Artikel
Knäbel schließt Rücktritt aus: "Bin das perfekte Bauernopfer"
Nächster Artikel
Fanshop-Panne: HSV verkaufte Fanshirts mit Hertha-Motiv

Favre glaubt an enges Titelrennen

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Mönchengladbach. "

Für Gladbach würde er Platz drei wie im Vorjahr wieder unterschreiben: "Sofort! Denn es ist sehr gut gelaufen für uns. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir auch von der schwachen Hinrunde des BVB und der schwachen Rückrunde von Schalke profitiert haben. Leverkusen wird noch stärker sein, Wolfsburg sowieso. Es wird schwer für uns, dort oben zu bleiben. Aber wir sind fußballerisch sehr, sehr gut", sagte Favre.

Finanziell werde die Borussia trotz der Champions-League-Teilnahme auf lange Sicht ohnehin nicht mit Bayern oder Dortmund mithalten können, so Favre. "Wir haben hier eine Grenze. Bei der Ablöse, aber vor allem bei den Gehältern - und das ist auch gut so", sagte der Schweizer. Gladbach werde daher auch in Zukunft vor allem auf junge Spieler setzen.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr