Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Fjörtoft tritt als Teammanager von Norwegen zurück

Fußball Fjörtoft tritt als Teammanager von Norwegen zurück

Der frühere Bundesliga-Profi Jan-Aage Fjörtoft ist mit sofortiger Wirkung als Teammanager der Nationalmannschaft seines Heimatlandes Norwegen zurückgetreten. Das gab der ehemalige Frankfurter eine gute Woche vor dem WM-Qualifikationsspiel der Norweger am 4. September in Oslo gegen Weltmeister Deutschland (20.45/RTL) bekannt.

Voriger Artikel
Dänemarks Ex-Nationalspieler Elstrup Flitzer
Nächster Artikel
HSV will Toptalent Petrovic verpflichten

Fjörtoft tritt als Teammanager von Norwegen zurück

Quelle: ODD ANDERSEN / SID-IMAGES

Oslo. Der Zeitung VG sagte der 49-Jährige, das Amt sei "zuletzt ein bisschen überflüssig geworden". Zudem wolle er keinen Interessenkonflikt mit seinem Job als Experte beim TV-Sender Viasat riskieren. Fjörtoft bleibt dem Verband jedoch vorerst als Berater für internationale Beziehungen erhalten.

Der ehemalige Eintracht-Torjäger hatte die Frankfurter 1999 mit seinem legendären Übersteiger-Tor zum 5:1-Endstand im entscheidenden letzten Saisonspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern vor dem Bundesliga-Abstieg bewahrt. Statt der Hessen musste damals der 1. FC Nürnberg den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr