Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Flop der Saison: VfB Stuttgart

Fußball Flop der Saison: VfB Stuttgart

Das "Wunder von Wolfsburg" blieb aus, am Ende einer völlig missratenen Saison mit dem zweiten Bundesliga-Abstieg nach 1975 versank der VfB Stuttgart im Tränenmeer.

Voriger Artikel
Foul der Saison: Johannes Geis (Schalke 04)
Nächster Artikel
3. Liga: Rostock verlängert mit Ahlschwede

Flop der Saison: VfB Stuttgart

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Stuttgart. Dabei hatte nach Jahren im Tabellenkeller doch alles anders, alles viel besser werden sollen.

Sportvorstand Robin Dutt wollte mit Neu-Coach Alexander Zorniger die Liga aufmischen. Doch die Profis verstanden dessen Idee vom Überfallfußball etwa so gut wie Günther Oettingers Englisch. Unter Zorniger konnte der VfB gar nichts - nicht mal Hochdeutsch. Das Aus kam nach 13 Spielen.

Unter Nachfolger Jürgen Kramny deutete sich die Wende an, doch Verletzungen warfen die Schwaben erneut aus der Bahn. Zuletzt wirkte Kramny hilflos, der Neuanfang wird ohne ihn erfolgen - aber wohl mit Dutt.

Dann soll sich Geschichte wiederholen. 1975 brauchte der VfB zwei Jahre, um mit einer junghen, wilden Mannschaft zurück nach oben zu kommen - 1984 war der Verein mit dem Brustring wieder deutscher Meister.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr