Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Flop der Saison: VfB Stuttgart

Fußball Flop der Saison: VfB Stuttgart

Das "Wunder von Wolfsburg" blieb aus, am Ende einer völlig missratenen Saison mit dem zweiten Bundesliga-Abstieg nach 1975 versank der VfB Stuttgart im Tränenmeer.

Voriger Artikel
Foul der Saison: Johannes Geis (Schalke 04)
Nächster Artikel
3. Liga: Rostock verlängert mit Ahlschwede

Flop der Saison: VfB Stuttgart

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Stuttgart. Dabei hatte nach Jahren im Tabellenkeller doch alles anders, alles viel besser werden sollen.

Sportvorstand Robin Dutt wollte mit Neu-Coach Alexander Zorniger die Liga aufmischen. Doch die Profis verstanden dessen Idee vom Überfallfußball etwa so gut wie Günther Oettingers Englisch. Unter Zorniger konnte der VfB gar nichts - nicht mal Hochdeutsch. Das Aus kam nach 13 Spielen.

Unter Nachfolger Jürgen Kramny deutete sich die Wende an, doch Verletzungen warfen die Schwaben erneut aus der Bahn. Zuletzt wirkte Kramny hilflos, der Neuanfang wird ohne ihn erfolgen - aber wohl mit Dutt.

Dann soll sich Geschichte wiederholen. 1975 brauchte der VfB zwei Jahre, um mit einer junghen, wilden Mannschaft zurück nach oben zu kommen - 1984 war der Verein mit dem Brustring wieder deutscher Meister.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die Recken gegen den TV Hüttenberg im Spiel

Am Sonntag hat der TSV Hannover-Burgdorf sich im Heimspiel gegen Aufsteiger TV Hüttenberg durchgesetzt.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
17. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufgruppe

Es ist gute Tradition bei der HAZ-Laufgruppe, dass die Teilnehmer vor ihrem ersten Testwettkampf am Maschsee-Silversterlauf einheitlich ausgerüstet werden. Am Sonnabend gab’s deshalb beim gemeinsamen Training das neue HAZ-Laufshirt.

mehr