Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Florenz plant Tauschgeschäft: Gomez gegen Balotelli

Fußball Florenz plant Tauschgeschäft: Gomez gegen Balotelli

Die Zukunft von Fußball-Nationalspieler Mario Gomez beim italienischen Erstligisten AC Florenz ist anscheinend weiter ungewiss. Angeblich plant der Klub aus der Toskana ein Tauschgeschäft mit dem 18-maligen englischen Meister FC Liverpool.

Voriger Artikel
Wolfsburg errichtet Kapelle in der Arena
Nächster Artikel
Rangnick schließt zweites Trainer-Jahr bei RB nicht aus

Florenz plant Tauschgeschäft: Gomez gegen Balotelli

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Florenz. Einem Bericht der Tageszeitung Il Messaggero zufolge plant Florenz in dem Zusammenhang die Verpflichtung des italienischen Stürmers Mario Balotelli, der bei den Reds offenbar keine Rolle mehr spielt. Fioretina-Präsident Andrea Della Valle soll bereits seine Fühler nach dem 24-Jährigen ausgestreckt und Liverpool unter anderem Gomez als Ersatz für Balotelli angeboten haben.

Die Gazzetta dello Sport hatte allerdings am Sonntag berichtet, dass der neue AC-Trainer Paulo Sousa weiter auf Gomez setzt, der in Florenz noch bis 2017 unter Vertrag steht. "Er ist ein Spieler mit großartiger Erfahrung. Es ist unsere Aufgabe, ihn in eine Lage zu versetzen, in der er viele Tore erzielt", wurde der Coach zitiert.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr