Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Flughafen auf Madeira wird nach Ronaldo benannt

Fußball Flughafen auf Madeira wird nach Ronaldo benannt

Große Ehre für Cristiano Ronaldo: Nach dem Gewinn der Europameisterschaft wird der Flughafen seiner Heimatstadt Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira nach dem dreimaligen Weltfußballer benannt.

Voriger Artikel
Nach München-Angriffen: 1860 sagt Fanfest ab, Bayern mit Trauerflor
Nächster Artikel
Hoffenheim verliert Testspiel gegen belgischen Erstligisten

Flughafen auf Madeira wird nach Ronaldo benannt

Quelle: MarcaMedia / pixathlon/SID-IMAGES

Funchal. Dies gab Miguel Albuquerque, Präsident der Regionalregierung von Madeira, am Freitag bekannt. Bislang heißt der Flughafen schlicht Aeroporto de Madeira.

Kurz zuvor hatte der 31-jährige Ronaldo auf der Blumeninsel sein erstes Hotel unter dem Namen "CR7" eröffnet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr