Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / -1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Flughafen auf Madeira wird nach Ronaldo benannt

Fußball Flughafen auf Madeira wird nach Ronaldo benannt

Große Ehre für Cristiano Ronaldo: Nach dem Gewinn der Europameisterschaft wird der Flughafen seiner Heimatstadt Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira nach dem dreimaligen Weltfußballer benannt.

Voriger Artikel
Nach München-Angriffen: 1860 sagt Fanfest ab, Bayern mit Trauerflor
Nächster Artikel
Hoffenheim verliert Testspiel gegen belgischen Erstligisten

Flughafen auf Madeira wird nach Ronaldo benannt

Quelle: MarcaMedia / pixathlon/SID-IMAGES

Funchal. Dies gab Miguel Albuquerque, Präsident der Regionalregierung von Madeira, am Freitag bekannt. Bislang heißt der Flughafen schlicht Aeroporto de Madeira.

Kurz zuvor hatte der 31-jährige Ronaldo auf der Blumeninsel sein erstes Hotel unter dem Namen "CR7" eröffnet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Sieg Nummer drei: Die Hannover Indians gegen Herne

Die Hannover Indians gewinnen im vierten Play-Off Spiel gegen den Herner EV.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. März 2017 - Frerk Schenker in Laufen in Hannover

Viel Grün, viel Wasser und fast immer flach: Hannover gilt Läufern als kleines Paradies. Ihr sucht für eure nächste Joggingeinheit nach einer neuen Runde? In unserer Serie zu den HAZ-Gesundheitswochen stellen wir schöne Laufstrecken in Hannover vor. Viel Spaß beim Testen.

mehr