Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Flugzeugabsturz über Medellín: Hoffenheim trauert um Matheus Biteco

Fußball Flugzeugabsturz über Medellín: Hoffenheim trauert um Matheus Biteco

Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim trauert nach dem Flugzeugunglück vor der kolumbianischen Stadt Medellín um den früheren Gastspieler Matheus Biteco. "In Gedanken sind wir bei der Familie und den Freunden von Matheus sowie bei allen von der Katastrophe Betroffenen", schrieben die Kraichgauer in einem Statement.

Voriger Artikel
FC Bayern: Boateng wieder im Mannschaftstraining - Entwarnung bei Lewandowski Lewandowski
Nächster Artikel
Kahn bleibt bis 2018 ZDF-Experte

Flugzeugabsturz über Medellín: Hoffenheim trauert um Matheus Biteco

Quelle: JUAN MABROMATA / SID

Sinsheim. Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler Biteco, der Anfang des Jahres ein Reha- und Aufbautraining bei der TSG absolviert und mit der U23 des Vereins trainiert hatte, war am Montagabend mit der Mannschaft des brasilianischen Fußballteams Chapecoense rund 50 Kilometer vor der kolumbianischen Stadt Medellín abgestürzt. Nach Informationen vom Dienstagabend starben neben Biteco 70 weitere Menschen.

Bitecos älterer Bruder Guilherme (22) hatte von 2013 bis 2016 in Hoffenheim unter Vertrag gestanden.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr