Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Football Leaks: Bale doch teurer als Ronaldo - 100,759 Millionen Euro Ablöse

Fußball Football Leaks: Bale doch teurer als Ronaldo - 100,759 Millionen Euro Ablöse

Die Fußball-Rekordbücher müssen offenbar umgeschrieben werden: Gareth Bale ist wohl doch der bislang teuerste Kicker der Welt. Das legt eine von der Internetplattform Football Leaks veröffentlichte Vereinbarung vom 31. August 2013 nahe, mit der Bale von Tottenham Hotspur zu Real Madrid transferiert worden sein soll - und zwar für insgesamt 100.759.418 Euro.

London. Der walisische Nationalspieler Bale (26), für den die beteiligten Klubs bislang stets eine Ablösesumme von 91,59 Millionen Euro nannten, wäre damit teurer gewesen als Cristiano Ronaldo 2009 bei seinem Wechsel von Manchester United zu Real (94 Millionen). Angeblich habe Madrid den dreimaligen Weltfußballer Ronaldo nicht verprellen wollen, indem sie das Etikett "teuerster Spieler" einem anderen umhängten.

Darauf lässt die Klausel 15 in dem sechsseitigen Vertragswerk schließen, das Football Leaks ans Licht brachte. Darin wird vereinbart, dass Real gegenüber den Medien eine offizielle Ablöse von 78.171.930 Pfund (91,59 Millionen Euro) nennen wird. Tottenham verzichtet darauf, sich öffentlich zu den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zu äußern.

Die Spurs erhielten in der Übereinkunft, die von Klubboss Daniel Levy sowie Reals General Manager José Angel Sánchez unterschrieben ist, ein Vorkaufsrecht auf Bale, sollte dieser bis 2019 wechseln wollen. Die Ablöse für den Offensivspieler setzte sich demnach aus vier Raten in Höhe von 24.935.895 Euro zusammen. Dazu kam ein Solidaritätszuschlag in Höhe von 1.015.875 Euro. Allerdings ist die Echtheit des Dokuments bislang nicht sichergestellt. Weder Real noch die Spurs haben sich bislang dazu geäußert. - Die teuersten Fußballer:

1. Gareth Bale 2013 Tottenham Hotspur zu Real Madrid 100,76 Millionen Euro

2. Cristiano Ronaldo 2009 Manchester United zu Real Madrid 94,0

3. Neymar 2013 FC Santos zum FC Barcelona 86,2

4. Luis Suárez 2014 FC Liverpool zum FC Barcelona 81,0

5. James Rodríguez 2014 AS Monaco zu Real Madrid 80,0

6. Zinédine Zidane 2001 Juventus Turin zu Real Madrid 76,0

7. Ángel Di María 2014 Real Madrid zu Manchester United 75,0

7. Kevin De Bruyne 2015 VfL Wolfsburg zu Manchester City 75,0+

9. Zlatan Ibrahimovic 2009 Inter Mailand zum FC Barcelona 70,0*

10. Raheem Sterling 2015 FC Liverpool zu Manchester City 69,0

+ Die Ablöse kann sich durch Bonuszahlungen von City an Wolfsburg noch um rund sieben Millionen Euro erhöhen.

* Inter Mailand bekam für den Wechsel rund 50 Millionen Euro und Stürmer Samuel Eto'o

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr