Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / -1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Frankfurt: Stadionausbau für EM und Europa-League-Finale denkbar

Fußball Frankfurt: Stadionausbau für EM und Europa-League-Finale denkbar

Für mögliche EM-Spiele 2024 und die anvisierte Austragung eines Europa-League-Endspiels soll die Kapazität der Frankfurter WM-Arena erhöht werden. "Der Gedanke ist nicht utopisch.

Voriger Artikel
ManUnited nimmt offenbar neue Verhandlungen mit De Gea auf
Nächster Artikel
Eberl nennt Gladbach-Trainer Favre "unrauswerfbar"

Frankfurt: Stadionausbau für EM und Europa-League-Finale denkbar

Quelle: firo / SID-IMAGES/FIRO

Frankfurt/Main. Das Stadion hat jedenfalls Potential für mehr", wird Patrik Meyer, Geschäftsführer der Stadion GmbH, in der Bild-Zeitung zitiert.

Derzeit bietet die Spielstätte des Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt 51.500 Zuschauern Platz. Bei internationalen Begegnungen wie etwa dem EM-Qualifikationsspiel am vergangenen Freitag zwischen Deutschland und Polen (3:1) werden nach temporären Umbaumaßnahmen daraus 48.500 Sitzplätze. Das sind 1500 zu wenig, um die Anforderungen der Europäischen Fußball-Union (UEFA) für ein Europa-League-Finale zu erfüllen.

"Ein Euro-League-Finale in der Frankfurter Arena wäre toll. Wir haben beim DFB jedenfalls unser Interesse hinterlegt", sagte Meyer.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen den SC Magdeburg

Statt entspannter Party zu Ostern geht's weiter bergab für die Handball-Recken der TSV Hannover-Burgdorf. Das Spiel gegen den SC Magdeburg am Ostersonntag in der Tui-Arena endete mit einer 23:28-Pleite (9:14). Es war die achte Niederlage in Folge.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
27. April 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Der Stadtbezirkslauf Ahlem-Badenstedt-Davenstedt hätte der Neuling im diesjährigen „Laufpass“ werden sollen – doch daraus wird nun nichts. Die Ausrichter haben den Lauf am 24. September abgesagt.

mehr