Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Frankfurt: Trapp-Wechsel weiter in der Schwebe

Fußball Frankfurt: Trapp-Wechsel weiter in der Schwebe

Hinter der Zukunft von Torhüter Kevin Trapp beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt steht weiter ein Fragezeichen. Der vom französischen Meister Paris St.

Voriger Artikel
Porto: Jackson Martinez für 35 Millionen Euro zu Atletico Madrid
Nächster Artikel
Paderborn verlängert mit Geschäftsführer Born bis 2018

Frankfurt: Trapp-Wechsel weiter in der Schwebe

Quelle: SID-IMAGES/PIXATHLON

Frankfurt/Main. Germain umworbene 24-Jährige nahm am Mittwoch sowohl am Laktattest als auch am ersten Training der Hessen nach der Sommerpause teil.

In Sachen Trapp kündigte Eintracht-Trainer Armin Veh an, dass "in den nächsten Tagen" eine endgültige Entscheidung fallen werde. Die Eintracht verlangt für Kapitän Trapp, der seinen Vertrag erst in der vergangenen Saison bis 2019 verlängert hatte, offenbar eine Ablösesumme von mindestens zehn Millionen Euro. Paris soll bislang aber nur acht Millionen Euro geboten haben.

Veh konnte am Mittwoch auch seine bisherigen drei Neuzugänge Luc Castaignos (Twente Enschede), Stefan Reinartz (Bayer Leverkusen) und Heinz Lindner (Austria Wien) begrüßen. Stürmer Castaignos, der rund 2,5 Millionen Euro an Ablöse gekostet haben soll, war erst am Tag zuvor verpflichtet worden und hat einen Vertrag bis Mitte 2018 unterschrieben. "Ich würde schon gerne mit der Eintracht Europa League spielen. Das wäre schön und ist das Ziel", sagte der 22-jährige nach der rund 75-minütigen Einheit am Nachmittag.

Beim Trainings-Auftakt bei hochsommerlichen Temperaturen von 31 Grad Celsius fehlten indessen insgesamt zwölf Profis. Torjäger Alexander Meier (Patellasehnen-OP), Bamba Anderson (Knorpeldefekt), Vaclav Kadlec (Bänderdehnung) und Sonny Kittel (Kreuzband-OP) befinden sich nach ihren Verletzungen in der Reha-Phase. Zudem stehen in Carlos Zambrano, Nelson Valdez (beide Copa America), Timothy Chandler (Gold-Cup), Luca Waldschmidt (U19-EM), Makoto Hasebe, Marc Stendera, Emil Balayev sowie Haris Seferovic (alle verlängerter Urlaub wegen Länderspielen) weitere sieben Spieler noch nicht zur Verfügung.

Das erste Trainingslager absolvieren die Hessen vom 4. bis 11. Juli im Stubaital/Österreich. Das zweite Trainingslager findet vom 18. bis 25. Juli in Windischgarsten/Österreich statt.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr