Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Frankfurt bleibt Bayern dank Garefrekes auf den Fersen

Fußball Frankfurt bleibt Bayern dank Garefrekes auf den Fersen

Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt bleibt dem deutschen Frauenfußball-Meister Bayern München dicht auf den Fersen. Durch ein Tor der früheren Nationalspielerin Kerstin Garefrekes (57.) siegte der Rekordmeister am Sonntag im Traditionsduell gegen Turbine Potsdam mit 1:0 (0:0).

Voriger Artikel
Adebayor löst Vertrag mit Tottenham auf
Nächster Artikel
Hertha bangt um Weiser - Beerens erleidet Pferdekuss

Frankfurt bleibt Bayern dank Garefrekes auf den Fersen

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Frankfurt/Main. Mit der makellosen Bilanz von neun Punkten aus drei Spielen reihen sich die Frankfurterinnen nur aufgrund der minimal schlechteren Tordifferenz von 4:0 hinter dem Tabellenführer aus Bayern (5:1) ein.

Der SC Freiburg feierte einen 6:1 (1:0)-Kantersieg gegen das weiter punktlose Tabellenschlusslicht 1. FC Köln. Hasret Kayikci (42.) per Elfmeter, Sandra Starke (62.), Lina Magull (63./86.) und Sarah Puntigam (90.) trafen für die Breisgauerinnen, zudem unterlief Köln ein Eigentor. Den Ehrentreffer für den FC erzielte Lise Overgaard-Munk (76.).

Am Sonntag verlor Bayer Leverkusen 4:5 (3:2) der SGS Essen. Das Siegtor beim Trefferfestival fiel in der Nachspielzeit. Der SC Sand unterlag 1899 Hoffenheim 0:2 (0:1). Der FF USV Jena hatte am Samstag 1:0 (0:0) gegen Aufsteiger Werder Bremen gewonnen.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr