Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Frankfurt gewinnt Test gegen Celta Vigo

Fußball Frankfurt gewinnt Test gegen Celta Vigo

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt scheint gut gerüstet für die neue Spielzeit. Die Eintracht gewann beim offiziellen Saisonauftakt am Sonntag 3:1 (1:0) gegen den spanischen Erstligisten Celta Vigo.

Voriger Artikel
5:0 gegen Erfurt: Mainz vor DFB-Pokal gut in Form
Nächster Artikel
Schalke: Europas größer Videowürfel in Betrieb genommen

Frankfurt gewinnt Test gegen Celta Vigo

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Neuzugang Branimir Hrgota (11. und 50.) sowie der Schweizer Nationalspieler Haris Seferovic (80.) trafen vor 40.000 Zuschauern für die Frankfurter. Pione Sisto (58.) war für Vigo erfolgreich.

Kurz vor der Partie hatte die Eintracht einen Neuzugang vermeldet. Die Hessen leihen den 17-maligen jamaikanischen Nationalspieler Michael Hector vom englischen Spitzenklub FC Chelsea bis zum Saisonende aus. Die Londoner hatten den 24 Jahre alten Innenverteidiger bereits in der vergangenen Spielzeit an den englischen Zweitligisten FC Reading ausgeliehen.

"In Michael Hector haben wir den gewünschten Spielertyp verpflichtet, den wir gesucht haben. Er ist athletisch, groß und kopfballstark. Zudem verfügt er über eine Menge an Entwicklungspotenzial", sagte der Frankfurter Sportchef Bruno Hübner über den gebürtigen Londoner: "Für ihn ist es eine Chance, in der Bundesliga noch mehr auf sich aufmerksam zu machen."

Beim Saisonauftakt präsentierte sich Marco Russ zum ersten Mal nach seiner Krebs-Operation und der folgenden Chemotherapie in der Öffentlichkeit. "Es geht mir wieder gut. Seit zwei Wochen fühle ich mich wohl. Im Januar will ich wieder dabei sein", sagte der 31 Jahre alte Defensivspieler.

Mitte Mai war bei Russ unmittelbar vor den Relegationsspielen gegen den 1. FC Nürnberg eine Tumorerkankung diagnostiziert worden. Dennoch kam der gebürtige Hanauer im Hinspiel zum Einsatz. Am 23. Mai wurde Russ erfolgreich operiert.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr