Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Frankfurts Sportdirektor Hübner muss 2000 Euro zahlen

Fußball Frankfurts Sportdirektor Hübner muss 2000 Euro zahlen

Eintracht Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner muss eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro zahlen. Das teilte das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Kleiner Bruch am Ellenbogen: Werder wochenlang ohne Torhüter Drobny
Nächster Artikel
"Nächstes Bundesliga-Spiel kein Problem": Gomez gibt Entwarnung

Frankfurts Sportdirektor Hübner muss 2000 Euro zahlen

Quelle: Osnapix / PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Der 55-Jährige war im Bundesligaspiel gegen Bayer Leverkusen (2:1) von Schiedsrichter Christian Dingert des Innenraums verwiesen worden, das DFB-Sportgericht bestrafte "unsportliches Verhalten". Das Urteil ist rechtskräftig.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr