Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Frankreich besiegt Schweden vor Jahrestag der Anschläge

Fußball Frankreich besiegt Schweden vor Jahrestag der Anschläge

Die französische Fußball-Nationalmannschaft hat kurz vor dem Jahrestag des Terrors von Paris das Topspiel gegen Schweden gewonnen. Die Equipe tricolore bezwang die Skandinavier an einem emotionalen Abend in Saint-Denis nach Rückstand mit 2:1 (0:0) und zog in der WM-Qualifikation davon.

Voriger Artikel
Drei Tore von Debütant Gnabry: Deutschland setzt Erfolgsserie mit Kantersieg fort
Nächster Artikel
England bezwingt ewigen Rivalen Schottland 3:0 - Southgate vor Beförderung

Frankreich besiegt Schweden vor Jahrestag der Anschläge

Quelle: Franck FIFE / AFP

Paris. Paul Pogba (58.) und Dimitri Payet (65.) trafen für den Weltmeister von 1998, der in Gruppe A mit zehn Punkten nun klar vor den zuvor ungeschlagenen Schweden (7) liegt. Die Nordeuropäer waren durch Emil Forsberg (54.) von Bundesliga-Aufsteiger RB Leipzig zunächst in Führung gegangen. Auf Platz drei folgen die Niederlande mit vier Zählern.

Vor Anpfiff hatte es zunächst eine Schweigeminute für die 130 Opfer der Anschläge von 13. November 2015 gegeben, auf der Tribüne nahn Frankreichs Präsident Francois Hollande Platz. Anschließend entwickelte sich ein schwaches Spiel mit leichten Vorteilen für Frankreich. Schweden mit Albin Ekdal vom HSV und Forsberg in der Startelf tat sich dagegen schwer. Erst nach der Pause wurde es deutlich besser, der Lohn waren die Tore.

2015 waren im Vorlauf des Spiels zwischen Frankreich und Deutschland in Stadionnähe vier Menschen gestorben, darunter zwei Selbstmordattentäter. "Das wird Teil unserer Geschichte bleiben", hatte Trainer Didier Deschamps vor der Partie gesagt. Ursprünglich hatte die Begegnung exakt am Jahrestag stattfinden sollen, wurde aber um 48 Stunden vorverlegt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr