Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Beckenbauer-Sohn Stephan gestorben

Fußball Beckenbauer-Sohn Stephan gestorben

Franz Beckenbauer trauert um seinen Sohn Stephan, der in der Nacht zum Samstag nach langer schwerer Krankheit im Alter von 46 Jahren verstarb. Das gaben die Familie Beckenbauer und Rekordmeister Bayern München in einer gemeinsamen Erklärung bekannt.

Voriger Artikel
Auch Hecking fordert: Respekt vor Bayern ablegen
Nächster Artikel
Breitenreiter: Veto bei neuem Juve-Angebot für Draxler

Beckenbauer-Sohn Stephan gestorben

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Köln. Stephan Beckenbauer war langjähriger Jugendtrainer des FC Bayern und hinterlässt eine Frau und drei Söhne.

Für den 1. FC Saarbrücken absolvierte Stephan Beckenbauer zwölf Bundesliga- und zwölf Zweitligaspiele (ein Tor), der Viertligist aus dem Saarland schrieb bei Facebook: "Mit unseren Gedanken sind wir bei seiner Familie und seinen Freunden."

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball
Auch Hecking fordert: Respekt vor Bayern ablegen

Nach Weltmeister Mats Hummels hat auch Trainer Dieter Hecking von Vizemeister und Pokalsieger VfL Wolfsburg die Konkurrenten in der Fußball-Bundesliga aufgefordert, die unterwürfige Haltung gegenüber Rekordmeister Bayern München abzulegen.

mehr
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr