Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Französische Hooligans verwechseln bei Angriff die Hochzeit

Fußball Französische Hooligans verwechseln bei Angriff die Hochzeit

Erst stürmten sie die falsche Feier, jetzt müssen sie für mehrere Jahre ins Gefängnis: Neun Anhänger des französischen Fußball-Erstligisten AS Saint-Etienne sind zu teils mehrjährigen Haftstrafen verurteilt worden, nachdem sie einem Hooligan von Olympique Lyon an dessen Tag der Hochzeit eine Abreibung verpassen wollten.

Voriger Artikel
Zorc verteidigt Trainingslager in Dubai: "Urlaubsdestination für halb Europa"
Nächster Artikel
Hannover leiht Erdinc nach Guingamp aus

Französische Hooligans verwechseln bei Angriff die Hochzeit

Quelle: Alain Grosclaude / pixathlon/SID-IMAGES

Lyon. Die Ultras landeten allerdings auf der falschen Party, was sie allerdings nicht von Randalen und der Zerstörung des Hochzeitsbuffets abhielt.

Rund 15 maskierte und mit Eisenstangen bewaffnete Männer attackierten Anfang September in der nördlich von Lyon gelegenen Gemeinde Denicé den Ort der Hochzeitsfeier, während das Brautpaar und die Gäste sich noch in der Kirche befanden. Die Ermittler sprachen später von einer "paramilitärisch" organisierten "Kommando-Aktion". Verletzt wurde dabei niemand.

Das Brautpaar wunderte sich beim Anblick des zerschlagenen Buffets, wer eine solche Wut gegen sie hegen könnte. Später kam heraus: Es war eine Verwechslung. Denn eigentlich zielten die Ultras des Saint-Etienne-Fanclubs Magic Fans auf den Hooligan Maxime G. ab. Der war früher selbst Mitglied der Magic Fans - und wechselte dann ins gegnerische Lager.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr