Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 16 ° Sprühregen

Navigation:
Frauen-Bundesliga: Bayern und Wolfsburg mit Ausrutschern zum Start

Fußball Frauen-Bundesliga: Bayern und Wolfsburg mit Ausrutschern zum Start

Titelverteidiger Bayern München und Pokalsieger VfL Wolfsburg haben sich gleich am ersten Spieltag der Frauenfußball-Bundesliga Ausrutscher geleistet. Die Münchnerinnen verspielten gegen den SC Freiburg am Samstag eine 1:0-Führung und kamen nur zu einem 1:1 (0:0).

Voriger Artikel
WM-Quali: Skjelbred mit großem Respekt vor Deutschland
Nächster Artikel
HSV gewinnt Testspiel gegen Regionalligist BFC Dynamo

Trotz Behringer-Treffer: Bayern nur 1:1 gegen Freiburg

Quelle: firo Sportphoto / Volker Nagrasz / SID-IMAGES/FIRO

Frankfurt/Main. Die "Wölfinnen" kamen am Sonntag bei der Neuauflage des Cup-Endspiels beim SC Sand nicht über ein 0:0 hinaus.

Nutznießer war der siebenmalige Meister 1. FFC Frankfurt, der Borussia Mönchengladbach im Stadion am Brentanobad bei einem 8:0 (5:0) keine Chance ließ. Allein Olympiasiegerin Mandy Islacker erzielte drei Tore (2./17./45.+2).

In München hatte Melanie Behringer, die nach dem Triumph bei den Olympischen Spielen aus der Nationalmannschaft zurückgetreten war, zunächst für die favorisierten Bayern getroffen (50.), Hasret Kayikci (79.) erzielte aber noch den Ausgleich. In der vergangenen Saison hatten die Bayern die Liga dominiert. In 22 Spielen gab es 18 Siege, drei Unentschieden und eine einzige Niederlage.

Zum Abschluss des ersten Spieltages gewann der sechsmalige Meister Turbine Potsdam 3:0 (0:0) bei 1899 Hoffenheim und teilt sich damit den zweiten Tabellenplatz mit der SGS Essen (3:0 beim MSV Duisburg). Der USV Jena siegte 2:0 (1:0) bei Bayer Leverkusen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
23. Juni 2017 - Frerk Schenker in Laufpass 2017

Gesamtwertung Frauen Ranking-Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 DetsRaceTeam 444 18 2. Marx Beate 1979 DetsRaceTeam 255 13 3. Lyda Hannelore 1958 DetsRaceTeam 227 15 4. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 121 8 5. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhm [...]

mehr