Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Frauenfußball: Frankfurt mit Mühe, Bayern und Wolfsburg souverän

Fußball Frauenfußball: Frankfurt mit Mühe, Bayern und Wolfsburg souverän

Champions-League-Sieger 1. FFC Frankfurt hat mit großer Mühe einen Fehlstart in die Fußball-Bundesliga verhindert. Der Titelanwärter besiegte zum Auftakt der neuen Spielzeit die SGS Essen mit 2:0 (0:0), die Führung erzielte die japanische Ex-Weltmeisterin Yuki Ogimi erst in der 76. Spielminute.

Voriger Artikel
Spanien: Real siegt 5:0 - Barca mit 1:0 ohne ter Stegen
Nächster Artikel
3. Liga: Halle trennt sich von Trainer Köhler

Frauenfußball: Frankfurt mit Mühe, Bayern und Wolfsburg souverän

Quelle: FIRO/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Isabelle Linden (90.+3) traf zudem kurz vor Schluss.

Bereits am Freitag und Samstag hatten die beiden ärgsten Rivalen der Frankfurterinnen vorgelegt und einen Auftakt nach Maß gefeiert. Titelverteidiger Bayern München setzte sich dabei in einem hochklassigen Spiel gegen den Vorjahresvierten Turbine Potsdam mit 3:1 (0:0) durch, Pokalsieger VfL Wolfsburg gelang beim FF USV Jena ein 8:0 (4:0)-Kantersieg.

Im Duell der beiden Aufsteiger bezwang Werder Bremen den 1. FC Köln überraschend klar mit 6:2 (1:2). Der SC Sand behielt gegen Bayer Leverkusen mit 4:0 (3:0) die Oberhand, der SC Freiburg und 1899 Hoffenheim trennten sich 0:0.

Im Grünwalder Stadion in München drehten die beiden Neuzugänge Lisa Evans (65.) und Sara Däbritz (75./84.) die Partie, nachdem Elise Kellond-Knight (51.) Potsdam in Führung geschossen hatte. Für Wolfsburg trafen Tessa Wullaert (10./26.), Alexandra Popp (22.) und Julia Simic (37.) vor der Pause, nach dem Seitenwechsel legten Verena Faißt (71.), Synne-Sofie Kinden Jensen (76.), Élise Bussaglia per Foulelfmeter (81.) sowie Vanessa Bernauer (86.) nach.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken kassieren Niederlage gegen Melsungen

MT Melsungen bleibt der Angstgegner der TSV Hannover-Burgdorf in der Handball-Bundesliga. Die „Recken“ unterlagen am Sonnabendabend in der Swiss-Life-Hall mit 30:31 (18:15) gegen die Hessen trotz einer überragenden Leistung von Kai Häfner, der elf Tore warf. 

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr