Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Freiburg startet Abenteuer Bundesliga: "Wir wollen gut mitspielen"

Fußball Freiburg startet Abenteuer Bundesliga: "Wir wollen gut mitspielen"

Nach der Sommerpause ist Bundesliga-Rückkehrer SC Freiburg am Montag mit sechs Neuzugängen in den Trainingsbetrieb eingestiegen. Trainer Christian Streich fehlten bei der knapp zweistündigen Einheit unter strahlend blauem Himmel nur der albanische EM-Teilnehmer Amir Abrashi sowie Harvard Nielsen (Magen-Darm-Infekt) und Sebastian Kerk (Achillessehnenblessur).

Voriger Artikel
Sorgen bei Darmstadt 98: Stadionumbau in Gefahr - Fritsch sucht Alternativen
Nächster Artikel
Blinddarm-OP: Wolfsburger Trainingsauftakt ohne Arnold

Freiburg startet Abenteuer Bundesliga: "Wir wollen gut mitspielen"

Quelle: Christopher Neundorf / firo Sportphoto / SID-IMAGES/FIRO

Freiburg. Die medizinischen Leistungstests hatten bereits Ende der vergangenen Woche an der Freiburger Uniklinik stattgefunden.

In punkto Zielsetzung nach dem insgesamt fünften Aufstieg des Sport-Clubs in die Bundesliga hielt sich Streich erwartungsgemäß zurück. "Ich habe mir keine Gedanken über die Tabelle gemacht. Wir wollen gut mitspielen", sagte der 51-Jährige, der die Verpflichtung eines weiteren Spielers nicht ausschloss. Im Gespräch ist unter anderem Stürmer Guido Burgstaller vom Zweitligisten 1. FC Nürnberg.

Die Breisgauer hatten nach dem Aufstieg Aleksandar Ignjovski (Eintracht Frankfurt), Janik Haberer (1899 Hoffenheim), Jonas Meffert (Bayer Leverkusen), Onur Bulut (VfL Bochum), Manuel Gulde (Karlsruher SC) und Caglar Söyüncü (Altinordu Izmir) verpflichtet.

Das Streich-Team bezieht sein Trainingslager vom 23. bis 30. Juli in Schruns/Österreich. Zweitliga-Meister Freiburg hatte bereits am 32. Spieltag den direkten Wiederaufstieg ins Oberhaus perfekt gemacht.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr