Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Freiburg und Bayern eröffnen Bundesliga-Jahr 2017

Fußball Freiburg und Bayern eröffnen Bundesliga-Jahr 2017

Aufsteiger SC Freiburg und Rekordmeister Bayern München eröffnen im Januar das Bundesliga-Jahr 2017. Die Begegnung im Schwarzwald-Stadion bildet am Freitag, 20. Januar, den Auftakt des 17. Spieltags, mit dem die Hinrunde abgeschlossen wird.

Voriger Artikel
Österreich: Koller nominiert 15 Deutschland-Legionäre
Nächster Artikel
Metzelder für Zeitstrafe bei taktischen Fouls

Freiburg und Bayern eröffnen Bundesliga-Jahr 2017

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Frankfurt/Main. Sowohl die ARD als auch Sky übertragen ab 20.30 Uhr live.

Die Rückrunde beginnt anders als üblich erst eine Woche später, da die Saison mit Rücksicht auf die Olympischen Spiele in Rio erst am 26. August 2016 gestartet war.

Am Mittwoch gab die Deutsche Fußball Liga (DFL) die Ansetzungen bis einschließlich des 20. Spieltags bekannt. Die weiteren Freitagspartien bestreiten Schalke 04 und Eintracht Frankfurt (27. Januar), der Hamburger SV und Bayer Leverkusen (3. Februar) sowie der 1. FSV Mainz 05 und FC Augsburg (10. Februar).

Die 2. Bundesliga startet eine Woche später mit dem 18. Spieltag in das neue Jahr. Im ersten Montagsspiel empfängt Bundesliga-Absteiger Hannover 96 am 30. Januar den 1. FC Kaiserslautern.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
"Feuerwerk der Turnkunst" in Hannover

"Feuerwerk der Turnkunst" in der Tui-Arena in Hannover: Die besten Bilder der Turngala.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
4. Januar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Sieger werden manchmal eher zufällig gemacht. Nun ist Nicolas Reinhardt in der Laufszene zwar kein völlig Unbekannter, als Gesamtsieger beim „Laufpass“ dürfte ihn am Anfang der Saison aber trotzdem keiner auf der Rechnung gehabt haben. Nicht mal der Sieger selbst.

mehr