Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Frings und Eichin kritisieren Di Santo wegen Transferpoker

Fußball Frings und Eichin kritisieren Di Santo wegen Transferpoker

Vier Tage vom dem Bundesliga-Debüt von Franco Di Santo im Trikot von Fußball-Bundesligist Schalke 04 ausgerechnet bei seinem ehemaligen Arbeitgeber Werder Bremen haben Geschäftsführer Thomas Eichin und Co-Trainer Torsten Frings den Argentinier wegen seiner Hinhaltetaktik kritisiert.

Voriger Artikel
Auch Ehrendivision experimentiert mit reduziertem Polizei-Aufgebot
Nächster Artikel
Weltmeister Mustafi: "Man muss nicht zu Real oder Barca..."

Bremen: Eichin enttäuscht von Di Santo

Quelle: Osnapix / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Bremen. "Es war nicht astrein, was er gemacht hat. Immer, wenn wir mit ihm gesprochen haben, hat er uns gesagt, er bleibt", sagte Ex-Nationalspieler Frings der Bild-Zeitung.

Eichin stößt sich auch am Zeitpunkt des Wechsels. "Wir sind natürlich enttäuscht, weil wir die Nachricht am Tag der Fans, ein positiver Anlass für Werder Bremen, verkünden mussten", sagte der Manager der Sport Bild (Mittwoch-Ausgabe).

Bei seiner schnellen Rückkehr ins Weserstadion am Samstag (15.30 Uhr/Sky) muss sich der südamerikanische Torjäger wohl auf einen ungemütlichen Empfang einstellen. Frings: "Die Zuschauer werden schon das machen, was sie für richtig halten."

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr