Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Früherer FIFA-Vize Hawit in Hausarrest überstellt

Fußball Früherer FIFA-Vize Hawit in Hausarrest überstellt

Des frühere FIFA-Vizepräsident Alfredo Hawit ist in den Hausarrest überstellt worden. Gegen eine Kaution von einer Million Dollar - davon 50.000 Dollar in bar - wurde dem Antrag des 64-jährigen Honduraners durch ein US-Gericht in New York stattgegeben.

Voriger Artikel
Sperre aus Belgien: Werder zunächst wohl ohne Yatabaré
Nächster Artikel
Rüdiger-Klub AS Rom siegt erneut

Früherer FIFA-Vize Hawit in Hausarrest überstellt

Quelle: ORLANDO SIERRA / SID-IMAGES

New York. Am 15. Januar war ein erster Antrag Hawits ohne Kaution noch abgelehnt worden.

Hawit, der sich in den USA unter anderem wegen Verabredung einer Straftat, Geldwäsche und Zeugenbestechung verantworten muss, beharrte bislang in allen zwölf Anklagepunkten auf seiner Unschuld. Der frühere Chef der Fußball-Konföderation CONCACAF für Nord- und Mittelamerika sowie die Karibik war am 3. Dezember in Zürich verhaftet worden. Insgesamt sind 16 FIFA-Funktionäre in den USA wegen des Verdachts der Korruption angeklagt.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr