Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Fünf russische Hooligans in Köln werden Haftrichter vorgeführt

Fußball Fünf russische Hooligans in Köln werden Haftrichter vorgeführt

Fünf der in Köln festgenommenen russischen Fußball-Hooligans werden noch im Laufe des Freitags dem Haftrichter vorgeführt. Das gab die Polizei am Nachmittag bekannt.

Voriger Artikel
Pogba: Angeblich abfällige Geste sorgt für Aufregung
Nächster Artikel
Atlético Madrid holt argentinischen Nationalspieler Gaitán

Alle sechs russischen Hooligans in Köln festgenommen - Angriff auf Touristen

Quelle: SID/SID-IMAGES

Köln. Die Staatsanwaltschaft bereitet derzeit die Beschlussanträge vor.

Den Tatverdächtigen wird gemeinschaftliche gefährliche Körperverletzung zur Last gelegt. Sechs russische Hooligans hatten am Donnerstagabend auf der Domplatte in Köln drei spanische Touristen angegriffen, zwei wurden bei den Attacken verletzt.

Das Sextett wurde am Donnerstagabend bzw. in der Nacht zum Freitag festgenommen. Bei dem in der Nacht am Flughafen Köln-Bonn festgenommenen 30-jährigen Russen dauert die Prüfung der Tatbeteiligung noch an.

Die Polizei sucht weitere Tatzeugen. Unbeteiligte sollen die Tat gesehen beziehungsweise mit Smartphones gefilmt haben. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden und das Videomaterial für die Ermittlungen zur Verfügung zu stellen.

Die Kölner Beamten werden nun Kontakt zu den französischen Behörden aufnehmen, um festzustellen, ob die Festgenommenen möglicherweise an Krawallen bei der EM in Frankreich beteiligt waren.

Der zunächst geflüchtete sechste Tatverdächtige wurde in der Nacht zum Freitag am Flughafen Köln/Bonn festgenommen. Der junge Mann saß nach Angaben der Polizei bereits am Gate für die Weiterreise nach Ibiza.

Die Russen waren zuvor zur EM nach Frankreich gereist. "Nach inzwischen ausgewerteten Unterlagen sind die Russen am 10. Juni mit dem Flugzeug von Moskau nach Marseille gereist und am 16. Juni zur Mittagszeit mit dem Zug von Brüssel nach Köln gefahren", gab die Polizei bekannt. Bei den "alkoholisierten jungen Männern" stellten die Polizisten Tickets für zwei Spiele der russischen Nationalmannschaft gegen England und die Slowakei sowie hooligantypische Gegenstände zur Vermummung und zum Schutz der Zähne sicher.

Rund um das Spiel England - Russland war es in Marseille am vergangenen Samstag zu schweren Ausschreitungen mit 35 Verletzten gekommen. Ein Engländer schwebte tagelang in Lebensgefahr.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr