Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Für 75 Mio Euro: Katar schenkt Paris EM-reifen Prinzenpark - Trapp ohne Gegentor

Fußball Für 75 Mio Euro: Katar schenkt Paris EM-reifen Prinzenpark - Trapp ohne Gegentor

Dem ehemaligen Frankfurter Bundesliga-Torwart Kevin Trapp ist mit dem französischen Fußball-Meister Paris St.Germain am zweiten Spieltag der Ligue 1 der zweiten Saisonsieg gelungen, womit der Hauptstadtklub Tabellenführer ist.

Voriger Artikel
Nur ein Kurzeinsatz: Gomez unauffällig bei Besiktas-Debüt
Nächster Artikel
Ex-Bundesliga-Profi Jorginho neuer Trainer von Vasco da Gama

Trapp bleibt ohne Gegentor: PSG schon an der Spitze

Quelle: MIGUEL MEDINA / STF / SID-IMAGES/AFP

Paris. Das Starensemble gewann ohne Ausnahmestürmer Zlatan Ibrahimovic und Neuzugang Angel Di Maria gegen Aufsteiger GFC Ajaccio 2:0 (2:0).

Trapp blieb wie am ersten Spieltag ohne Gegentor. Die Tore für PSG erzielten Blaise Matuidi (11.) und Thiago Silva (21.).

Wichtiger als der glanzlose Pflichtsieg gegen den Neuling war den Vertretern der katarischen Eigentümer, dass sie der Öffentlichkeit nach fast dreijähriger Umbauzeiten den Prinzenpark im ersten Heimspiel der neuen Saison (fast) im EM-Look präsentieren konnten. Zwar gehört der Prinzenpark der Stadt Paris, aber die Kosten des Liftings, rund 75 Millionen Euro, wurden ausschließlich von Katar getragen.

Durch die Auslagerung von Büros, Lagern und der Fan-Boutique wurden 8000 Quadratmeter gewonnen, wodurch ein neuer Restaurant-Bereich entstand. Die Umkleidekabine von PSG sollte von 150 auf 600 Quadratmeter vergrößert werden, was schon in der Planungsphase auf den Widerspruch von Ibrahimovic stieß: "Wir brauchen eher einen Raum, in dem wir uns vor und während des Spiels gemeinsam versammeln können." Gesagt, umgeplant, getan.

Die wichtigsten Änderungen jedoch waren das Hinzufügen von je zwei Zuschauerreihen hinter den Toren, was die Kapazität um 3300 Plätze erhöht. Außerdem wurde der VIP-Bereich auf ein Fassungsvermögen von 4500 Personen ausgebaut (Logen oder Zugang zu privaten Räumen ohne direkten Blick auf das Spielfeld). Dieser Bereich allein soll in der neuen Saison 50 Millionen der erwarteten 100 Millionen Euro an Zuschauereinnahmen generieren.

Der Bereich für die bedeutendsten der VIP's wurde von 146 auf 224 Personen ausgeweitet. Aber die zahlen meistens ja sowieso nichts.

Was fehlt, ist noch der Austausch aller Sitzschalen. Der soll bis Ende des Jahres erfolgen. PSG hat ein Saisonbudget von 450 Millionen Euro, der Gegner vom Sonntag, Ajaccio, eines von 13 Millionen Euro.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr