Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Fürth vergibt Sieg gegen Sandhausen

Fußball Fürth vergibt Sieg gegen Sandhausen

Die SpVgg Greuther Fürth hat drei Tage nach dem Sieg im Franken-Derby beim 1. FC Nürnberg den nächsten Erfolg in der 2. Fußball-Bundesliga knapp verpasst. Das Team von Trainer Stefan Ruthenbeck kam am siebten Spieltag gegen den SV Sandhausen nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Voriger Artikel
Stuttgart nur mit Remis bei Wolf-Debüt
Nächster Artikel
Katze, Tiger oder Wolf: Maskottchen der WM 2018 stehen zur Wahl

Fürth vergibt Sieg gegen Sandhausen

Quelle: Norbert Schmidt / SID-IMAGES/PIXATHLON

Fürth. Sebastian Freis (71.) traf für die Fürther, Andrew Wooten (90.+3) sorgte für den Ausgleich in der Nachspielzeit. Mit nun elf Punkten halten die Fürther aber Kontakt zu Relegationsrang drei.

Vor 6930 Zuschauern kamen die Franken zunächst besser in die Partie, ließen einige gute Gelegenheiten liegen, wirklich zwingende Chancen fehlten aber. So schloss Serdar Dursun (9.) einen Eckball mit dem Rücken zum Tor sehenswert mit der Hacke aus rund zwölf Metern ab. Sandhausens Torhüter Marco Knaller hielt den Ball aber sicher.

Die Gäste fanden lange kein Mittel, wurden im Laufe der ersten Hälfte aber gefährlicher. Die zweite Halbzeit war über weite Strecken ein Spiegelbild der ersten. Fürth hatte zwar mehr Ballbesitz, blieb aber über weite Strecken dennoch ungefährlich.

Auffällig waren bei den Fürthern Marcel Franke und Jürgen Gjasula, bei den passiven Sandhäusern gefiel einzig Korbinian Vollmann.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
28. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Es war ein interessantes Fernduell. Für Gwendolyn Mewes, die das „Laufpass“-Ranking nahezu uneinholbar anführt, ist in Berlin nach zehn Kilometern eine Zeit von 41:24 Minuten gestoppt worden.

mehr