Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gefeuerte Chelsea-Ärztin lehnte Millionen-Abfindung ab

Fußball Gefeuerte Chelsea-Ärztin lehnte Millionen-Abfindung ab

Die frühere Mannschaftsärztin des englischen Fußballklubs FC Chelsea, Eva Carneiro, hat nach ihrem von Ex-Teammanager José Mourinho forcierten Rausschmiss eine Abfindung von 1,2 Millionen Pfund abgelehnt.

Voriger Artikel
Trotz Reus-Verletzung: Özil bleibt auf der Zehn
Nächster Artikel
Hoffenheim-Boss Hopp spendet Viertelmillion für Unwetter-Geschädigte

Gefeuerte Chelsea-Ärztin lehnte Millionen-Abfindung ab

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

London. Das belegen Dokumente, die im Zuge ihrer Klage gegen die Kündigung dem Gericht übermittelt wurden.

Carneiro hatte auch Mourinho, der ab der kommenden Saison Manchester United trainiert, persönlich angezeigt. Der Star-Trainer hatte die Medizinerin als "naiv und impulsiv" bezeichnet, nachdem diese in einem Spiel der Premier League vorzeitig auf den Platz gerannt war, um Eden Hazard zu behandeln. Im Anschluss hatte Mourinho dafür gesorgt, dass Carneiro keine Zukunft mehr bei Chelsea hat.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr