Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Geldstrafen für Drittligisten Münster und Chemnitz

Fußball Geldstrafen für Drittligisten Münster und Chemnitz

Die Drittligisten SC Preußen Münster und Chemnitzer FC sind vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit Geldstrafen belegt worden. Die Westfalen müssen wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens ihrer Anhänger 3000 Euro zahlen, die Sachsen wegen eines Falles 2500 Euro.

Voriger Artikel
DFB-Fahrplan: Zum Jahresausklang in Mailand gegen Italien
Nächster Artikel
UEFA-Präsidentschaftswahl: DFB unterstützt Slowenen Ceferin

Geldstrafen für Drittligisten Münster und Chemnitz

Quelle: FIRO/SID

Frankfurt/Main. Beide Urteile sind rechtskräftig.

Im Rahmen der Drittligaspiele gegen den VfL Osnabrück am 31. Juli und gegen den MSV Duisburg am 10. August kam es in Münsters Fanblock zu Rauchentwicklungen, zudem wurden Schals verbrannt. Die Chemnitzer Fans hatten zu Beginn des Meisterschaftsspiels beim Halleschen FC am 6. August mehrere Nebeltöpfe gezündet.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
12. Dezember 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Jubeln konnte sie trotzdem. Als eine von fünf Läuferinnen komplettierte Svenja Pingpank von Hannover Athletics das deutsche U23-Frauenteam, das bei der Cross-Europameisterschaft in Samorin (Slowakei) zur Silbermedaille lief.

mehr