Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Generalsekretärin Samoura will Image der FIFA wiederherstellen

Fußball Generalsekretärin Samoura will Image der FIFA wiederherstellen

Die neue FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura will den durch zahlreiche Skandale erschütterten Fußball-Weltverband wieder auf Kurs bringen. "Ich will dem Fußball helfen, sein durch die Skandale angekratztes Image, wiederherzustellen", sagte die 54-Jährige der französischen Nachrichtenagentur AFP.

Voriger Artikel
FIFA hebt Suspendierung gegen indonesischen Fußballverband auf
Nächster Artikel
Medien: Mainzer Torwart Karius zu Klopp

Generalsekretärin Samoura will Image der FIFA wiederherstellen

Quelle: SID-IMAGES

Paris. Die senegalesische Diplomatin Samoura, die seit über 20 Jahren für die Vereinten Nationen (UN) arbeitete, soll mit für den Neuanfang stehen - auf dem Papier hat sie mehr Einfluss als FIFA-Präsident Gianni Infantino (46). "Ich bringe meine 21 Jahre Erfahrung in den Vereinten Nationen im Hinblick auf Regierungsführung, Transparenz und Rechenschaftspflicht in die FIFA ein", sagte Samoura, die ihr Amt Mitte Juni antreten wird: "Mein Ziel ist es, das Programm des Präsidenten zu unterstützen."

Das FIFA-Generalsekretariat überwacht alle Einnahmen - eine Frau an der Spitze des operativen Geschäfts hat es in der über 100-jährigen Geschichte des Weltverbandes noch nicht gegeben.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Die „Recken“ verlieren gegen THW Kiel

Die „Recken“ haben in der Handball-Bundesliga mit 26:27 gegen Rekordmeister THW Kiel verloren.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
26. März 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufgruppe

Schon 41 und immer noch erstaunlich frisch. Und attraktiv dazu: Der Springe-Deister-Marathon hat sich bei seiner 41. Auflage selbst übertroffen.

mehr