Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 17 ° Gewitter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gentner: "Sind nicht der FC Bayern der zweiten Liga"

Fußball Gentner: "Sind nicht der FC Bayern der zweiten Liga"

Kapitän Christian Gentner sieht den VfB Stuttgart eine Woche vor Saisonstart der 2. Liga noch nicht bereit für den direkten Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga.

Voriger Artikel
Neid: "Wir wollen die Goldmedaille gewinnen"
Nächster Artikel
Neymar Kapitän bei Brasiliens Goldmission

Gentner: "Sind nicht der FC Bayern der zweiten Liga"

Quelle: pixathlon/SID

Stuttgart. "Natürlich ist es weiter so, dass der Kader noch Ergänzungen vertragen kann. Bei einigen Dingen sind wir spät dran. Und unsere Mannschaft hat noch nicht die Zusammensetzung, dass wir mal eben durch die zweite Liga marschieren" sagte Gentner dem Reutlinger General-Anzeiger (Samstagausgabe).

Gentner warnte zudem davor, die Liga zu unterschätzen. Die zweite Liga habe eine sehr hohe Qualität. Und es gebe Vereine, die den Wiederaufstieg eben nicht geschafft hätten und über Jahre Zweitligist geblieben seien, so der 30-Jährige und machte klar: "Wir sind ganz sicher nicht der FC Bayern der zweiten Liga, es gibt einen ganzen Kreis von Anwärtern, die in die Bundesliga wollen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken verlieren gegen SC DhfK Leipzig

Am Mittwochabend unterlagen sie dem SC DHfK Leipzig mit 24:25 (15:11) trotz einer zeitweiligen Achttoreführung.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr