Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
"Genug ist genug": Bach fordert FIFA zum Handeln auf

Fußball "Genug ist genug": Bach fordert FIFA zum Handeln auf

Mit deutlichen Worten hat der deutsche IOC-Präsident Thomas Bach (61) den Fußball-Weltverband FIFA nach der Suspendierung von Joseph S. Blatter (79) zum Handeln aufgefordert.

Voriger Artikel
Hörmann zum FIFA-Skandal: "Damit wird der Neubeginn möglich"
Nächster Artikel
Werder: Nerven-Irritation bremst Johannsson aus

"Genug ist genug": Bach fordert FIFA zum Handeln auf

Quelle: GREG BAKER / STF / SID-IMAGES/AFP

Lausanne. "Genug ist genug. Wir hoffen, dass nun jeder bei der FIFA verstanden hat, dass man nicht passiv bleiben darf", sagte der Chef des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) auf SID-Anfrage.

Es müsse "umgehend gehandelt werden, um Glaubwürdigkeit zurückzugewinnen, da man nicht auf Dauer die Glaubwürdigkeit der FIFA von der Glaubwürdigkeit des Fußballs abkoppeln kann", sagte Bach. FIFA-Boss Blatter war am Donnerstag ebenso wie UEFA-Präsident Michel Platini (60) durch die FIFA-Ethikkommission für 90 Tage vorläufig suspendiert worden.

"Zwei Dinge müssen umgehend erfolgen: Der Reformprozess muss beschleunigt und vertieft werden, um die Rechenschaftspflicht, die Transparenz und die Prinzipien von guter Verbandsführung zu erreichen, die wir in unserem Reformprogramm, der Olympischen Agenda 2020, verankert haben", sagte Bach: "Die FIFA sollte außerdem offen sein für einen glaubwürdigen, externen Präsidentschaftskandidaten mit hoher Integrität, um so die notwendigen Reformen umzusetzen und Stabilität und Glaubwürdigkeit der FIFA zurückzubringen."

Gewählt werden soll der neue FIFA-Präsident am 26. Februar 2016. "Die FIFA muss verstehen, dass es um mehr als eine Liste mit Kandidaten geht. Es handelt sich um ein strukturelles Problem, das nicht einfach durch die Wahl eines neuen Präsidenten gelöst wird", sagte Bach dem SID.

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr