Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gerichts-Entscheid: El Salvadors Ex-Verbandschef darf ausgeliefert werden

Fußball Gerichts-Entscheid: El Salvadors Ex-Verbandschef darf ausgeliefert werden

Das oberste Gericht von El Salvador hat entschieden, dass Reynaldo Vaquez an die USA ausgeliefert werden darf. Der frühere Präsident des Fußball-Verbandes des kleinen mittelamerikanischen Landes gehört zu den 16 Funktionären des Weltverbandes FIFA, gegen die in den Vereinigten Staaten wegen Korruption und Geldwäsche ermittelt wird.

Voriger Artikel
Klopp winkt Wiedersehen mit BVB - Besiktas trotz Gomez-Tor raus
Nächster Artikel
Schalke zieht als Gruppensieger in K.o.-Runde ein

Gerichts-Entscheid: El Salvadors Ex-Verbandschef darf ausgeliefert werden

Quelle: FABRICE COFFRINI / SID-IMAGES/AFP

San Salvador. "Es ist eine Resolution unterzeichnet worden, in welcher die Genehmigung der Auslieferung verankert ist. Zudem wurde ein Gericht bestimmt, dass sich weiter mit dem Fall beschäftigen soll", sagte Richter Florentin Mendez der Nachrichtenagentur AFP. Vazquez, von 2009 bis 2010 Verbandspräsident, soll sich zunächst in der Heimat wegen einer Reihe von Anschuldigungen verantworten.

Die US-Justiz ermittelt seit Monaten gegen Funktionäre der FIFA, es geht vor allem um Ungereimtheiten bei vergangenen Großereignissen. Über amerikanische Banken scheint im großen Stil Geld gewaschen worden zu sein, zudem geht es um Betrug beim Dealen mit Fernsehrechten. Die Schweizer Bundesanwaltschaft ermittelt in einem weiteren Verfahren.

In der vergangenen Woche waren die beiden Vize-Präsidenten Juan Angel Napout (Paraguay) und Alfredo Hawit (Honduras) in Zürich verhaftet worden.

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr