Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gladbach-Fans wollen in Leipzig 19 Minuten schweigen

Fußball Gladbach-Fans wollen in Leipzig 19 Minuten schweigen

Die Fans von Borussia Mönchengladbach werden am Mittwoch (20.00 Uhr/Sky) beim Auswärtsspiel bei RB Leipzig aus Protest gegen den Gastgeber in den ersten 19 Minuten schweigen.

Voriger Artikel
Drakonisches Urteil für Brutalo-Foul: Mainzer Rodriguez für fünf Spiele gesperrt
Nächster Artikel
FC Bayern gegen Hertha wieder mit Abwehrtrio - Boateng beginnt

Gladbach-Fans wollen in Leipzig 19 Minuten schweigen

Quelle: Philipp Szyza / PIXATHLON/SID-IMAGES

Mönchengladbach. Auf einen ebenfalls erwogenen Boykott des gesamten Spiels verzichtet die Fanszene des Fußball-Bundesligisten dagegen. Die Dauer des Protestes von "19:00 Minuten" orientiert sich an Borussias Gründungsjahr 1900.

"Das von Red Bull erschaffene Kunstprodukt aus Leipzig stellt eine neue Dimension der Abscheulichkeit dar", heißt es in einer gemeinsamen Erklärung des Gladbacher Fanprojektes und der Ultragruppierung Sottocultura. Der Verein sei "einzig und allein zu dem Zweck gegründet worden, Werbeträger für ein Unternehmen zu sein".

In Leipzig werden etwa 5000 Gladbach-Anhänger erwartet. Es wird erwartet, dass sich alle Fans der Borussia, die nach Leipzig fahren, der Maßnahme anschließen werden. "Ich kann den Protest der Fans nachvollziehen, war aber froh, dass sie nur 19 Minuten schweigen und wir sie dann noch 71 Minuten im Rücken haben", sagte Borussias Sportdirektor Max Eberl.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
EC Hannover Indians siegt gegen Ice Fighters Leipzig

Auch ohne den erkrankten Coach Fred Carroll kam der EC Hannover Indians auf heimischem Eis zu einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0)-Sieg gegen die Ice Fighters Leipzig.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
28. September 2016 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Es war ein interessantes Fernduell. Für Gwendolyn Mewes, die das „Laufpass“-Ranking nahezu uneinholbar anführt, ist in Berlin nach zehn Kilometern eine Zeit von 41:24 Minuten gestoppt worden.

mehr