Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gladbach in Play-offs zur Champions League gesetzt

Fußball Gladbach in Play-offs zur Champions League gesetzt

Borussia Mönchengladbach darf in den Play-offs zur Champions League auf eine lösbare Aufgabe hoffen. Das Team von Trainer André Schubert ist bei der Auslosung am Freitag in Nyon (12.00 Uhr) gesetzt und trifft entweder auf den AS Rom, Steaua Bukarest, AS Monaco, FK Rostow (Russland) oder die Young Boys Bern.

Mönchengladbach. Das steht nach der am Mittwoch beendeten dritten Qualifikationsrunde fest.

"Wir müssen es nehmen, wie es kommt. Aber es wird nicht leicht. Wir bekommen in jedem Fall einen schwierigen Gegner", sagte Weltmeister Christoph Kramer. Die Borussia reist mit einer vierköpfigen Delegation um Geschäftsführer Stephan Schippers und Sportdirektor Max Eberl zur Auslosung. Neben den Paarungen wird auch ermittelt, welcher Club zunächst Heimrecht hat.

Die Play-off-Hinspiele werden am 16./17. August ausgetragen, die Rückspiele folgen am 23./24. August. Wer zuerst Heimrecht hat, ergibt die Auslosung. Gladbach hatte bereits 2012 als Bundesliga-Vierter die Play-offs zur Königsklasse erreicht, war damals aber an Dynamo Kiew gescheitert.

Bereits sicher für die Gruppenphase qualifiziert sind Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr