Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gladbachs Dominguez: "Wollen in Turin gewinnen"

Fußball Gladbachs Dominguez: "Wollen in Turin gewinnen"

Innenverteidiger Alvaro Dominguez glaubt vor dem Champions-League-Duell bei Juventus Turin an eine Außenseiterchance für Borussia Mönchengladbach. "Wir wissen, dass wir nicht gerade Favorit sind.

Voriger Artikel
Champions League: Frankfurt und Wolfsburg treffen auf Meister aus Norwegen und England
Nächster Artikel
Zwanziger-Attacke auf Niersbach: Bitte seit drei Jahren um Aufklärung

Gladbachs Dominguez: "Wollen in Turin gewinnen"

Quelle: Thorsten Wagner / / SID-IMAGES/PIXATHLON

Mönchengladbach. Aber wir haben nicht viel zu verlieren. Wir wollen dort gewinnen", sagte der Spanier dem SID vor der Partie beim italienischen Rekordmeister am Mittwoch (20.45 Uhr/ZDF und Sky).

Gladbach wartet nach zwei Spieltagen noch immer auf den ersten Punkt in der "Königsklasse", eine erneute Niederlage darf sich die Borussia kaum erlauben. "Es ist uns schon klar, dass wir noch keinen Punkt haben. Aber das muss für uns eine Motivation sein", sagte der 26-Jährige.

Eine große Rolle beim jüngsten Aufschwung der Borussia schreibt Dominguez Trainer André Schubert zu. "Er hat neue Luft gebracht, Stabilität und viel Motivation. Er hat gute Ideen, und die Spieler haben Vertrauen in diese Ideen", sagte der Abwehrspieler, der sich einen langfristigen Verbleib des Interimstrainers vorstellen kann: "Er macht einen Super-Job. Warum wechseln, wenn es gut läuft?"

© 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Februar 2017 - Norbert Fettback in HAZ-Laufpass

Mit insgesamt fast 550 Startern so viele wie nie zuvor in 54 Jahren, am Ende aber wieder bestens bekannte Gesichter auf dem Treppchen: Beim Crosslauf am Langenhagener Silbersee mit seinen schwierigen Sandpassagen musste man nach den Favoriten nicht lange Ausschau halten.

mehr