Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Gnabry erster DFB-Debütant mit Dreierpack seit Dieter Müller

Fußball Gnabry erster DFB-Debütant mit Dreierpack seit Dieter Müller

Serge Gnabry hat im WM-Qualifikationsspiel in San Marino (8:0) als erster Debütant seit 40 Jahren drei Tore für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft erzielt.

Voriger Artikel
Klinsmann und die USA unterliegen im Prestigekampf Mexiko
Nächster Artikel
DFB: Löw alleiniger Rekord-Bundestrainer

Gnabry erster DFB-Debütant mit Dreierpack seit Dieter Müller

Quelle: FIRO/SID

Serravalle. Der Angreifer von Fußball-Bundesligist Werder Bremen traf in der 9., 58. und 76. Minute. Insgesamt sechs Spielern gelang in der deutschen Länderspielgeschichte ein Dreierpack bei der Premiere.

Zuletzt war dieses Kunststück Dieter Müller im EM-Halbfinale 1976 gegen Jugoslawien (4:2 n.V.) gelungen. Müller erzielte damals nach seiner Einwechslung in der 79. Minute ebenfalls drei Tore (80., 115., 119.).

Auf dfb.de wurden alle Dreifachtorschützen beim Länderspiel-Debüt aufgelistet. Der Erste war Otto Dumke am 18. Juni 1911 (4:2 in Schweden). Es folgten Josef Pöttinger am 18. April 1926 (4:2 gegen die Niederlande). Auch Fritz Walter, Kapitän der deutschen Weltmeister-Elf von 1954 in Bern, gelang bei seinem Premierenspiel am 14. Juli 1940 (9:3 gegen Rumänien) ein Dreierpack. Der nächste war Heinz Strehl am 30. September 1962 (3:2 in Jugoslawien).

Gnabry ist der vorläufig sechste und letzte Dreierpackschütze der DFB-Auswahl in seinem ersten Länderspiel. "Klar kann ich zufrieden sein. Aber das war jetzt mein erstes Spiel gegen einen Gegner, der jetzt nicht gerade Italien ist, wo es noch viel schwerer wird. Deshalb denke ich, dass man nicht zu viel daraus machen sollte", sagte Gnabry bescheiden. Was in der Zukunft komme, "das wird man sehen". Voraussichtlich hat Gnabry schon am Dienstag (20.45 Uhr/ARD) beim Klassiker in Mailand gegen Italien die Chance, sich erneut in den Vordergrund zu spielen.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr