Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Götze: "Den alten Mario wird es nicht mehr geben"

Fußball Götze: "Den alten Mario wird es nicht mehr geben"

Dem WM-Helden Mario Götze geht die Frage nach dem "alten" Mario zunehmend auf die Nerven. "Diese Diskussion halte ich für absoluten Quatsch. Soll ich mich jetzt wieder zum 18-Jährigen machen?", sagte der 24-Jährige von Borussia Dortmund der Bild-Zeitung und betonte: "Jeder Fußballspieler entwickelt sich weiter - diesen alten Mario Götze wird es nicht mehr geben.

Voriger Artikel
Frauen-CL: Überragende Jakabfi führt Wolfsburg zum Sieg
Nächster Artikel
Schalkes Avdijaj künftig für Kosovo im Einsatz

Götze: "Den alten Mario wird es nicht mehr geben"

Quelle: PIXATHLON/SID-IMAGES

Berlin. "

Götze war im Sommer von Rekordmeister Bayern München zum BVB zurückgekehrt, wo er immer wieder Vergleiche zu seinen ersten Bundesliga-Jahren bei den Westfalen (2009 bis 2013) zu hören bekommt. "Ich habe inzwischen fast 60 Länderspiele, sechs Jahre Erfolg bei Bayern und Dortmund gehabt, bin fünfmal Meister geworden - das sind Fakten", sagte Götze zu seiner Entwicklung.

Der Torschütze aus dem WM-Finale 2014 gegen Argentinien (1:0 n.V.) betonte, er habe sich konstant weiterentwickelt. "In München habe ich viel dazugelernt, habe mit Weltklassespielern gespielt, bin gereift und habe auch aus Rückschlägen gelernt. Insgesamt war ich in München glücklich und bin es jetzt in Dortmund auch", sagte Götze.

Lobende Worte fand Götze derweil für seinen ehemaligen Nationalmannschaftskollegen Miroslav Klose, der derzeit als Trainer-Azubi beim DFB-Team arbeitet. "Er ist ein großes Vorbild für mich. Ich habe es genossen, mit ihm zu spielen und finde es super, dass er jetzt in neuer Funktion wieder dabei ist. Von seinem sportlichen Geist und seiner Fairness können wir alle lernen", sagte er.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr