Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gold Cup: Schäfer nach Sieg gegen Klinsmann im Finale

Fußball Gold Cup: Schäfer nach Sieg gegen Klinsmann im Finale

Winfried Schäfer hat beim Gold Cup das deutsche Trainerduell gegen Jürgen Klinsmann gewonnen und mit Jamaika überraschend Titelverteidiger USA ausgeschaltet. Die "Reggae Boyz" setzten sich in Atlanta/Georgia 2:1 (2:0) durch und treffen im Endspiel in der Nacht zum Montag (01.30 Uhr) auf Mexiko, das Panama mit 2:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung bezwang.

Voriger Artikel
Champions League: Celtic und Malmö eine Runde weiter
Nächster Artikel
Libertadores-Cup-Finale: Tigres aus Mexiko fordert River Plate heraus

Gold Cup: Schäfer nach Sieg gegen Klinsmann im Finale

Quelle: Kevin C. Cox / STF / GETTY IMAGES NORTH AMERICA/SID-IMAGES

East Rutherford. "Wir können noch nicht feiern, es steht noch ein Spiel aus. Bob Marley wird erst nach dem Match gespielt", sagte Schäfer nach dem unerwarteten Erfolg bei den Titelkämpfen des CONCACAF-Verbandes. Bei Twitter schrieb er euphorisch: "Ich bin seit über 40 Jahren im Fußball, habe alles gesehen, aber glaubt mir: Diese Nacht werde ich nie vergessen. Danke an alle!"

Klinsmann twitterte derweil: "Danke an unsere Fans für die fantastische Unterstützung in Atlanta. Wir hatten genug Chancen, um das Spiel zu gewinnen." In einem Interview erklärte er: "Wir haben verloren, weil wir zwei Gegentore bekommen haben, so einfach ist das. Aber wir hatten genug Chancen, um drei, vier oder fünf zu schießen. Das ist unglücklich, aber so ist die Realität. Diese Pille müssen wir schlucken."

Jamaika ging vor der Pause durch Darren Mattocks (31.) und Giles Barnes (36.) mit 2:0 in Führung, den Gastgebern gelang durch den früheren Gladbacher Michael Bradley (48.) lediglich der Anschlusstreffer.

Im zweiten Halbfinale führte Panama in Unterzahl nach der Roten Karte gegen Luis Tejada (27.) durch Román Torres (57.), ehe Andrés Guardado in der zehnten Minute der Nachspielzeit ausglich und in der Verlängerung zum Sieg traf (105.+1) - beide Male per Elfmeter. "Wir sind bestohlen worden", sagte Panama-Coach Hernan Dario Gomez. Die Schiedsrichter mussten mit Polizeischutz vom Platz geführt werden.

Wenig später richtete sich Panamas Verband (FEPAFUT) mit einer öffentlichen Beschwerde direkt an die CONCACAF und forderte gar den Rücktritt der Schiedsrichterkommission des Kontinentalverbandes. Schon seit den Gruppenspielen habe sich das Team benachteiligt gefühlt. Die FEPAFUT fordert nun eine umgehende Antwort auf ihren Vorstoß.

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr