Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Gomez hofft auf EM-Start: "Kann wertvoll sein - in welcher Rolle auch immer"

Fußball Gomez hofft auf EM-Start: "Kann wertvoll sein - in welcher Rolle auch immer"

Torjäger Mario Gomez macht sich nach seinen zuletzt guten Leitungen beim türkischen Spitzenreiter Besiktas Istanbul verstärkt Hoffnungen auf eine Rückkehr in die deutsche Fußball-Nationalmannschaft.

Voriger Artikel
Tognoni: "Infantinos Jahre reichen nicht für Kulturwandel"
Nächster Artikel
Wolfsburg: Verletztem Naldo droht Saisonaus

Gomez hofft auf DFB-Comeback: "Kann wertvoll sein - in welcher Rolle auch immer"

Quelle: Dppi / PIXATHLON/SID-IMAGES

Berlin. "Ich weiß, wenn ich bei 100 Prozent bin, dann habe ich gute Chancen dabei zu sein - und genau in dieser Situation befinde ich mich jetzt", sagte der 30-Jährige im Interview mit der Bild am Sonntag.

Seine Zuversicht zieht Gomez, der wegen mehrerer Verletzungen für die WM-Endrunde 2014 in Brasilien ausgefallen und danach nicht mehr von Bundestrainer Joachim Löw berücksichtigt worden war, besonders auch aus den latenten Problemen des Weltmeister-Team im Angriff: "Ich bin ein anderer Spielertyp als die aktuellen Nationalspieler - und alleine deswegen kann ich wertvoll sein, in welcher Rolle das dann auch immer sein wird. Ich glaube, dass ich mit meiner Qualität dort etwas hineinbringe, was so momentan dort nicht vorhanden ist. Die WM hat doch eines gezeigt: Es gibt bei einem großen Turnier nicht nur elf, sondern 23 wichtige Spieler."

Gomez war zu Saisonbeginn nach seiner Leidenszeit beim AC Florenz an den Bosporus gewechselt. Vor dem wichtigen Derby am Montag gegen Besiktas-Verfolger Fenerbahce Istanbul stehen für den früheren Stürmerstar des VfB Stuttgart und von Bayern München bereits 16 Saisontreffer zu Buche.

"Ich bin topfit und mein Körper funktioniert", sagte der Routinier zu den Gründen für seine gute Form: "Dass Vertrauen in meine Qualität habe ich immer, aber das Vertrauen in meinen Körper war ein bisschen weg - und dieses Vertrauen habe ich jetzt wieder."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr