Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Gomez trifft doppelt - Podolski rettet Galatasaray

Fußball Gomez trifft doppelt - Podolski rettet Galatasaray

Mario Gomez hat Besiktas Istanbul mit seinen ersten Toren in der Türkei auf Platz zwei geschossen - Weltmeister Lukas Podolski bewahrte den Stadtrivalen Galatasaray mit seinem zweiten Saisontor vor einer Heimniederlage.

Voriger Artikel
Löw erhält Goldene Sportpyramide: "Fühle mich geehrt"
Nächster Artikel
Löw vom BVB nicht überrascht

Gomez trifft doppelt - Podolski rettet Galatasaray

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Istanbul. Für die deutschen Fußball-Stürmer in der Süper Lig lief es am Wochenende zumindest sportlich glänzend.

Nachdem sich Podolski (30) in den sozialen Netzwerken auf einem irritierenden Foto mit militärischem Gruß vor einer türkischen Flagge präsentiert hatte, schrieb er gegen Mersin Idmanyurdu mit dem Treffer zum 1:1 (0:0) wieder positivere Schlagzeilen. Gomez (15./62.) erzielte beide Tore für Besiktas zum 2:0 (1:0) gegen Medipol Basaksehir. Dies reichte sogar kurz für die Tabellenführung, ehe Fenerbahce am Sonntagabend wieder vorbeizog und einen Punkt vor Besiktas liegt.

Welliton brachte Idmanyurdu bei Galatasaray kurz nach der Pause in Führung (49.), Podolski glich postwendend aus (50.). In der Nachspielzeit wurden Podolskis Teamkollege Selcuk (90.+4/Rot) und Gästespieler Gökcek Vederson (90.+5/Gelb-Rot) vom Platz gestellt.

"Mein Herz ist mit euch, den für die Fahne gefallenen türkischen Soldaten. Dem türkischen Volk mein Beileid", hatte Nationalspieler Podolski am Freitag als Text zum Foto veröffentlicht. Später entschärfte er die Formulierung und schrieb: "Mein Herz ist bei allen toten Soldaten! Herzliches Beileid an die Türkei." Sein Post sei "keine politische Aktion" gewesen.

In der Türkei herrscht derzeit ein gewaltsamer Konflikt zwischen dem Staat und der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK. Die Auseinandersetzung hat seit Juli offiziellen Angaben der Regierung zufolge mehr als 2000 Todesopfer gefordert.

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr