Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Granqvist wird Ibrahimovic-Nachfolger als Nationalteamkapitän

Fußball Granqvist wird Ibrahimovic-Nachfolger als Nationalteamkapitän

Abwehrspieler Andreas Granqvist vom russischen Erstligisten FK Krasnodar wird Nachfolger von Superstar Zlatan Ibrahimovic als Kapitän der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft.

Voriger Artikel
Modernisierung statt großer Umbau: Bundesliga am Böllenfalltor vor dem Aus
Nächster Artikel
Schalke testet gegen Bologna und Florenz

Granqvist wird Ibrahimovic-Nachfolger als Nationalteamkapitän

Quelle: pixathlon/SID-IMAGES

Stockholm. Das bestätigte der designierte neue Nationalcoach Janne Andersson auf der Homepage des schwedischen Verbandes.

"Das war eine ganz logische Wahl" , sagte Andersson zur Kür des 31-Jährigen, "Andreas ist sehr kommunikativ, übernimmt große Verantwortung und steht für den Fighting Spirit, den ich mag."

Granqvist selbst reagierte gerührt auf die Beförderung: "Es ist eine unglaublich große Ehre, Nationalmannschaftskapitän zu sein. Ich bin sehr dankbar, dass Janne mich gefragt hat und sehe der Aufgabe mit großer Freude entgegen."

Einfach dürfte Granqvists Job nicht werden. Schweden trifft in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland u.a. auf die Niederlande, Frankreich und Bulgarien.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Waspo Hannover verliert Wasserball-Krimi gegen Spandau

Waspo Hannover hat das zweite Finalspiel um die Deutsche Wasserballmeisterschaft in einem dramatischen Spiel mit 12:11 (5:5) in der Verlängerung (Fünfmeterwerfen) verloren.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Proberunde vorm Neuen Rathaus: Norbert Fettback steigt am 30. Juli in Hannover aufs Rennrad um – zu seinem ersten Wettkampf in dieser Sportart. Foto: Axel HeiseOb es wohl gut ausgeht? Ein paar Tage noch, dann wird es ernst.

mehr