Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Grindel bestreitet Fehler bei WM-Skandal

Fußball Grindel bestreitet Fehler bei WM-Skandal

Der designierte DFB-Präsident Reinhard Grindel hat bestritten, in seiner Amtszeit als Schatzmeister des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) einen Fehler im Umgang mit dem Skandal um die WM-Vergabe 2006 gemacht zu haben.

Frankfurt/Main. Die Bild-Zeitung hatte berichtet, dass er die Finanzbehörden mit Verspätung über die dubiose Zahlung von 6,7 Millionen Euro informiert habe.

Es sei klar gewesen, dass die Zahlung falsch deklariert war, sagte Grindel kurz vor Beginn des Außerordentlichen Bundestags am Freitag in Frankfurt/Main bei Sky Sport News HD. Es sei aber noch nicht klar gewesen, ob die Zahlung nicht dennoch einen korrekten Grund gehabt habe, so Grindel weiter.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
TSV Hannover-Burgdorf siegt gegen TuS N-Lübbecke mit 26:24 (8:13)

In einem hochdramatischen Pokalkrimi haben die Handballrecken der TSV Hannover-Burgdorf mit einem 26:24 (8:13)-Sieg gegen Bundesligaaufsteiger TuS N-Lübbecke bei der Final-Four-Vorrunde in Hildesheim das Endspiel erreicht.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
20. August 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Die Sommerpause ist vorbei – und es geht in die zweite Hälfte des „Laufpasses“ in diesem Jahr. Der Start nach den wettkampffreien Wochen verlief leider etwas holperig. Nun aber. Viel Spaß beim Blättern in den Listen.

mehr