Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Grindel zur Sicherheit: Prävention wichtig

Fußball Grindel zur Sicherheit: Prävention wichtig

DFB-Präsident Reinhard Grindel glaubt, dass das Sicherheitskonzept des Deutschen Fußball-Bundes bei der EURO 2016 in Frankreich aufgegangen ist. "Ich kann nur sagen, wir haben - glaube ich - an Prävention geleistet, was man leisten kann", sagte der 54-Jährige im Interview bei Sky Sport News HD.

Voriger Artikel
Nach Krawallen: UEFA erhöht Sicherheitsmaßnahmen
Nächster Artikel
Medien: Felix Kroos bleibt bei Union

Grindel zur Sicherheit: Prävention wichtig

Quelle: O.Behrendt / SID-IMAGES/PIXATHLON

Lille. Der Verbands-Chef verteidigte dabei die in die Kritik geratene Kartenvergabe über den Fanclub Nationalmannschaft: "Ich halte es nach wie vor für richtig, dass wir hier genau wissen, an wen wir unsere Karten vergeben." Er glaube auch, dass die Sicherheitsbehörden in Deutschland ihren Beitrag dadurch leisten, "dass eine Polizeidelegation hier bei den Spielen dabei ist, dass szenekundige Beamte gewaltbereite Fans sofort identifizieren und ihren französischen Kollegen entsprechende Hinweise geben können", betonte der Nachfolger von Wolfgang Niersbach.

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
So geht es nach Feierabend auf der Neuen Bult zu

Zehn Rennen, 4600 Besucher. Der After-Work-Renntag am Dienstag auf der Pferderennbahn Neue Bult in Lagenhagen.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
10. Mai 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Update: Uns liegen mittlerweile alle Ergebnislisten vor. Deshalb veröffentlichen wir alle drei Rankingtabellen auf einen Schlag, damit es keine Missverständnisse gibt. Auch beim 9. Lauf gab es Verzögerungen.

mehr