Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Großkreutz in Istanbul von Galatasaray-Fans empfangen

Fußball Großkreutz in Istanbul von Galatasaray-Fans empfangen

Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz ist wohl bald auch offiziell neuer Teamkollege von Lukas Podolksi beim türkischen Großklub Galatasaray Istanbul. Der bei Borussia Dortmund in die zweite Reihe gerückte Großkreutz landete am Montagabend auf dem Flughafen der türkischen Metropole, mit einem Galatasaray-Schal um die Schultern wurde er von den Fans empfangen.

Voriger Artikel
Wolfsburg verpflichtet belgisches Talent Azzaoui
Nächster Artikel
Nach Knöchelbruch: Duisburgs Brandstetter wird nicht operiert

Großkreutz vor Wechsel nach Istanbul

Quelle: SID-IMAGES/FIRO

Dortmund. Laut türkischen Medien sollte der 27-Jährige anschließend die medizinische Untersuchung absolvieren und den Vertrag unterschreiben.

"Ich habe immer gesagt, ihr erfahrt es als erstes! Bevor es gleich rumgeht oder so sage ich es jetzt hier! Bin auf dem Weg zum Medizincheck nach Istanbul", hatte der Mittelfeldspieler zuvor bereits über Facebook verbreitet, ohne jedoch den Verein konkret zu nennen.

Großkreutz kam in der laufenden Saison unter Trainer Thomas Tuchel noch nicht zum Zug und absolvierte zuletzt Spiele im Regionalligateam des BVB. Der gebürtige Dortmunder kam 2009 vom Zweitligisten Rot Weiss Ahlen zum BVB, für den er bisher 176 Liga-Spiele (23 Tore) bestritt.

 

 

 

? 2015 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Scorpions gegen Hannover Indians

In der Eishalle Langenhagen sind die Hannover Scorpions gegen die Hannover Indians angetreten.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
8. Januar 2017 - Frerk Schenker in Allgemein

Ob in Bothfeld die härtesten Sportler zu Hause sind, mag dahingestellt sein, zumindest gibt es dort eine der härtesten Laufveranstaltungen der Region.

mehr