Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Großkreutz kontert Fan-Kritik: "Werde allen zeigen, was los ist"

Fußball Großkreutz kontert Fan-Kritik: "Werde allen zeigen, was los ist"

Weltmeister Kevin Großkreutz von Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart hat die Kritik einiger Fans an seinen Leistungen in der ihm eigenen Art gekontert. Via Instagram schrieb der frühere Dortmunder an die "ganzen Leute, die keine Ahnung vom Fußball haben": "Merkt euch eins, die sechs Monate Verletzung steckt man nicht so einfach weg, aber eines sage ich jetzt hier, ich werde bald wieder richtig fit sein und dann allen zeigen, was los ist.

Voriger Artikel
Brutaler Angriff bei Amateurfußball-Spiel in Nordrhein-Westfalen
Nächster Artikel
Knieblessur: Bremens Junuzovic muss Österreichs Nationalteam absagen - Mainzer Onisiwo nachnominiert

Großkreutz kontert Fan-Kritik: "Werde allen zeigen, was los ist"

Quelle: PIXATHLON/SID

Stuttgart. "

Vielleicht müsse mehr kommen, räumte der 28-Jährige ein, "aber nur mal eins, ich war sechs Monate verletzt und habe mich für ein Spiel gegen Mainz, letzte Saison, kaputtgemacht, weil ich was retten wollte. Und wo sind die anderen jetzt alle?! ... Ach ja sorry, die spielen jetzt woanders".

Ihn würde auf jeden Fall "kein Mensch" klein bekommen, so Großkreutz weiter, "niemand! Gesperrt? Egal! Sechs Monate ausgefallen? Egal! Ich werde mit dem VfB Stuttgart aufsteigen, und das habe ich versprochen."

© 2016 SID

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichtenticker
Hannover Indians gegen Hannover Scorpions

Die Scorpions gewinnen gegen die Indians mit 2:1.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
22. Februar 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Es sind mitunter die kleinen Versprecher, die zeigen, wie groß eine Sache wirklich ist. 5409 Läufer hätten 2016 am „Laufpass“ teilgenommen, bilanzierte Doris Klawunde, stellvertretende Regionspräsidentin, am Dienstagabend bei der Ehrung der Gesamtsieger.

mehr